US-Soldaten und ehemalige Häftlinge vor einem mit Leichen beladenen Lkw-Anhänger im Innenhof des Krematoriums, 18. April 1945. Foto: Ardean R. Miller, U.S. Signal Corps. National Archives Washington

12./13. April 1945

12. April 1945

Die Stadt Weimar wird von Einheiten der 80th Infantry Division besetzt. Erste Kontakte zu dem vom Internationalen Lagerkomitee geführten Lager.

13. April 1945, 11.30 Uhr

Lt. Colonel Edmund A. Ball von der 80th Infantry Division übernimmt die Leitung des Lagers, eine Kompanie des 317th Infantry Regiments den Schutz. Ball trifft sich mit den 21 Vertretern des Internationalen Lagerkomitees, lässt sich informieren und legt die nächsten Schritte fest. Im Anschluss an einen Gedenkappell für Franklin D. Roosevelt, der tags zuvor gestorben war, geben die Häftlinge ihre Waffen ab.

< >