Dr. Jens-Christian Wagner, Foto: Jesco Denzel

Neuer Direktor der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora

Dr. Jens-Christian Wagner soll zum 1. Oktober 2020 die Nachfolge von Prof. Volkhard Knigge als Direktor der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora antreten.

Zur Zeit ist er als Geschäftsführer der Stiftung niedersächsische Gedenkstätten tätig. Gleichzeitig wird er damit die Professur für Geschichte in Medien und Öffentlichkeit an der Friedrich-Schiller-Universität Jena übernehmen.

Der Vorsitzende des Stiftungsrates, Kulturminister Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff, betont: „Dr. Jens-Christian Wagner ist ein Glück und ein großer Gewinn für den Freistaat und die Stiftung. Aus seiner früheren Tätigkeit als Leiter der Gedenkstätte Mittelbau-Dora kennt er die Stiftung sehr gut. Er ist eine erfahrene Persönlichkeit, wissenschaftlich versiert, sehr gut vernetzt und hat auch in seiner Tätigkeit Niedersachsen bewiesen, dass er die Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora gemeinsam mit den Stiftungsgremien sowie mit den Partnerinnen und Partnern aus Wissenschaft, Politik und Kultur im In- und Ausland hervorragend leiten und exzellent weiterentwickeln wird.“

„Die Verbindung von Forschung und Lehre an der Friedrich-Schiller-Universität mit der praktischen Arbeit in der Stiftung ist für alle Partner eine Bereicherung und gegenseitige Stärkung“, sagt Prof. Dr. Walter Rosenthal, Präsident der Friedrich-Schiller-Universität Jena. „Dr. Jens-Christian Wagner ist ein renommierter Forscher, der seine wissenschaftlichen Erkenntnisse verständlich in die Lehre und in die Gesellschaft übersetzen wird. Dieser gesellschaftliche Wissenstransfer ist der Universität Jena ein großes Anliegen und wir freuen uns, dass Dr. Wagner dafür gewonnen werden konnte “.

In einem gemeinsamen Berufungsverfahren mit der Friedrich-Schiller-Universität Jena nach dem Berliner Modell wurde Dr. Jens-Christian Wagner sowohl von den zuständigen Gremien der Universität als auch vom Stiftungsrat einstimmig als Nachfolger von Prof. Volkhard Knigge ausgewählt. Nach erfolgten Berufungsgesprächen hat Dr. Wagner den Ruf der Friedrich-Schiller-Universität am 6. März 2020 angenommen. Die entsprechenden Verträge zwischen der Universität Jena und Dr. Wagner sowie der Stiftung und Dr. Wagner werden derzeit ausgearbeitet. Im Rahmen der anstehenden Vertragsunterzeichnung wird Dr. Wagner vom Stiftungsratsvorsitzenden gem. § 9 Abs. 1 des Gesetzes über die Errichtung der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora zum Stiftungsdirektor bestellt und vom Präsidenten zum Universitätsprofessor der FSU Jena ernannt.

(aus einer Medieninformation der Thüringer Staatskanzlei)