3. März 2012 In Nordhausen

Tag der Archive in der KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora

Samstag, 3. März 2012
Sonderführungen um 11 und 15 Uhr

Am 3. und 4. März präsentieren sich anlässlich des 6. Tages der Archive bundesweit Archive aller Fachsparten der Öffentlichkeit. Auch in Nordhausen öffnen das Stadt- und das Kreisarchiv sowie die archivalische Sammlung der KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora interessierten Bürgerinnen und Bürgern ihre Türen.

Das Thema des diesjährigen Archivtages lautet „Feuer, Wasser, Krieg und andere Katastrophen“. Initiator ist der Verband deutscher Archivare, der mit dieser Veranstaltung die Archive als Stätten der Wissenschaft und der Kultur stärker im öffentlichen Bewusstsein verankern möchte. Magazinführungen und andere Veranstaltungen sollen historisch Interessierte dazu ermuntern, die in den Archiven verwahrten Schätze zu erkunden.

Das Stadt- und das Kreisarchiv bieten am Samstag, den 3. März, begleitete Rundgänge durch die Magazinräume an.

Am selben Tag finden in der KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora Führungen durch die Dokumentationsstelle statt.
Dr. Regine Heubaum, stellvertretende Leiterin der Gedenkstätte, informiert über die Entstehungsgeschichte der archivalischen Sammlung. Spannende Überlieferungsgeschichte(n) zu ausgewählten Originaldokumenten sollen dabei einen Eindruck von der Vielfalt der Bestände vermitteln.

Tag der Archive in der KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora


Samstag, 3. März 2012, 11 und 15 Uhr:

Führungen durch die Dokumentationsstelle der KZ -Gedenkstätte Mittelbau-Dora.
Treffpunkt im Foyer des Museumsgebäudes, Kohnsteinweg 20, 99734 Nordhausen.

Für Interessierte, die an einer der Führungen durch die Dokumentationsstelle der KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora teilnehmen möchten, besteht nach vorheriger Anmeldung die Möglichkeit, einen Shuttleservice zu nutzen. Abfahrt um 10:30 und 14:30 Uhr an der Hauptpost.

Anmeldung unter:  Telefon: 03631 – 495 820, Fax: 03631 – 495 813

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich willkommen! Die Angebote zum Tag der Archive sind kostenfrei!

Neben den beiden Sonderführungen durch das Gedenkstättenarchiv werden ebenfalls drei öffentliche Führungen über das Außengelände und in die Stollenanlage um 11, 13 und 15 Uhr angeboten.