Ausschnitt Buchcover

Buch des Monats Januar: Von Auschwitz in den Harz. Sinti und Roma im KZ Mittelbau Dora

Begleitheft zur gleichnamigen Wanderausstellung

Im August löste die SS das "Zigeuner- Familienlager" im KZ Auschwitz-Birkenau auf und brachte die meisten seiner Insassen um.Nur etwa 3000 Männer und Frauen blieben am Leben. Die männlichen Häftlinge überstellte die SS fast ausnahmslos in das KZ Mittelbau Dora. Dort sollten sie Zwangsarbeit für den "Endsieg" leisten. Das vorliegende Heft dokumentiert die Wanderausstellung  "Von Auschwitz in den Harz".Im Mittelpunkt stehen das Elend und das Massensterben. Doch die Geschichte der Sinti und Roma im KZ Mittelbau wird auch als eine von Eigensinn, Selbsbehauptung und Widerstand gegen die SS erzählt. Und sie endet ganz bewusst nicht mit der Befreiung der Überlebenden im April/Mai 1945.

Herausgegeben von Jens-Christian Wagner im Auftrag der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora, 2. Auflage Nordhausen/Weimar 2014

Die Publikation ist für 4 € zzgl. Versand in unserem Onlineshop erhältlich.