(Foto: © yossarian6 — Adobe Stock)

Radtour „Wider das Vergessen“ 2020

Samstag, 12. September 2020 von 09.30 bis 17.00 Uhr

Das Bürgerbündnis gegen Rechts Weimar wird auch im 20. Jahr seines Bestehens anlässlich des Weltfriedenstages eine thematische Radtour veranstalten.
Sie führt dieses Jahr nach Bad Sulza, wo sich bis zu dessen Verlegung im Juli 1937 nach Weimar ein Konzentrationslager befand. Wir werden unter fachkundiger Begleitung die noch sichtbaren Überreste und die informativen Gedenkstelen anschauen und dem Friedhof mit seinen interessanten Kriegsgräbern einen Besuch abstatten.
Zwischenhalt machen wir im Prager-Haus in Apolda, wo uns der Förderverein die Anliegen des Hauses und die Baufortschritte der Sanierung sowie seine Veranstaltungspläne zum Themenjahr „900 Jahre jüdisches Leben in Thüringen“ vorstellen wird. Auch unsere Freunde vom Bündnis „Buntes Weimarer Land“ werden uns dort begrüßen und für Gespräche zur Verfügung stehen.
Mit der Radtour „Wider das Vergessen“ elf Tage nach dem Weltfriedenstag erinnern wir an den Beginn des Zweiten Weltkrieges mit dem Überfall auf Polen am 1. September 1939.

VERANSTALTER
Bürgerbündnis gegen Rechtsextremismus Weimar
KOOPERATIONSPARTNER:INNEN
Allgemeiner Deutsche Fahrradclub Weimar/Weimarer Land, Prager-Haus-Verein, Gedenkstätte Buchenwald, Bündnis „Buntes Weimarer Land“

FAHRPLAN
9.30 Uhr — Treffpunkt am Goetheplatz in Weimar mit kurzer Ansprache
10.00 Uhr — Abfahrt nach Apolda
11.30 Uhr — Ankunft Prager-Haus in Apolda, Begrüßung durch den Förderverein und das Bündnis „Buntes Weimarer Land“ mit Vorstellung der Aktivitäten
13.00 Uhr — Abfahrt nach Bad Sulza
13.45 Uhr — Ankunft Bad Sulza, Erinnerungsorte mit Gedenkstelen ehem. KZ sowie Friedhof mit Kriegsgräbern
ca 15.45 Uhr — Rückfahrt ab Bad Sulza per Bahn oder nach Wunsch mit dem Rad.

Die Radtour führt uns ganz überwiegend über den gut ausgebauten Ilmradweg und hat kaum Steigungen, auf wenig geübte Radfahrer:innen nehmen wir selbstverständlich Rücksicht. Bitte auf Verkehrstüchtigkeit der Fahrräder und geeignete Kleidung wie Regen- und Sonnenschutz achten. Getränke und Verpflegung bitte selbst mitbringen. In Apolda gibt in der Nähe des Prager-Hauses eine Einkaufsmöglichkeit.

AUSSCHLUSSKLAUSEL
Entsprechend § 6 Absatz 1 Versammlungsgesetz sind Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, von der Veranstaltung ausgeschlossen. Weniger anzeigen.