Die gestohlenen Gleisstücke sind zurück in der Gedenkstätte. Foto: KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora

Gestohlene Gleisstücke zurück in der KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora

Am Donnerstagmorgen, 15. Februar, entwendeten zwei Männer originale Gleisstücke vom Gelände der KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora. Die Diebe wurden am selben Tag gefasst und die Schienen zurückgegeben.

Eine Mitarbeiterin der KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora hatte die Männer beim Diebstahl beobachtet und die Polizei wurde alarmiert. Wenige Stunden später nahm die Nordhäuser Polizei die Männer fest und stellte in ihrem Transporter die gestohlenen Schienenteile sicher. Noch am Donnerstagnachmittag wurden die Gleisstücke wieder in die Gedenkstätte zurückgebracht. Bei den Schienen handelt es sich um historische Eisenbahnschienen, die vor der Sprengung der Stollenanlage ins Innere führten. Sie sind bei der Freilegung der Gleistrassen als Bodenfunde sichtbar geworden.

Die Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora bedankt sich bei der Nordhäuser Polizei für die schnellen und erfolgreichen Ermittlungsergebnisse.