Kontakt

Bei Interesse an dieser Wanderausstellung wenden Sie sich bitte an:

Torsten Heß

Fon: +49 (0)3631 495 815
Fax: +49 (0)3631 495 813
thess(at)dora(dot)de

Mauerreste im ehemaligen KZ-Außenlager Ellrich-Juliushütte. Foto: Jürgen M. Pietsch

Stätten der Erinnerung.
Das ehemalige KZ Mittelbau-Dora.

Fotografische Bestandsaufnahme von Jürgen M. Pietsch
Eine Ausstellung der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora

45 gerahmte Bilder, 34 x 44 cm, in 4 Transportkisten aus Holz
Begleitmaterial: Plakat und Faltblatt

Der Fotograf Jürgen Pietsch geht mit der Großbildkamera den Spuren nach, die zu den Relikten des Lagerkomplexes Mittelbau-Dora führen, sucht sie nicht nur in dessen zentralem Bereich, sondern auch dort, wo in den Nebenlagern Menschen beim Bau immer neuer unterirdischer Anlagen zu Tode geschunden wurden. Seine Fotografien sind im Wortsinn Aufnahmen, Bestandsaufnahmen von Dingen, die dem flüchtig Betrachtenden auf den ersten Blick verborgen sind. Sie zeigen Noch-Vorhandenes aus der Zeit 1944/45, Gebäudereste und Anlagen, von denen kaum jemand weiß, wer sie gebaut hat und wozu sie dienen sollten.

Seit 2000 entstanden bereits Hunderte von Fotografien, von denen die Ausstellung nur eine Auswahl zeigen kann. Das Interesse des Fotografen gilt den historischen Relikten, nicht den Menschen, die sie betrachten. Die leere Fläche ist ihm ebenso wichtig wie Denkmale, Gebäude und scheinbar Nebensächliches wie Steine oder Mauerreste, und der Gegenstand insgesamt ist ihm nicht weniger wichtig als ein Schloss oder eine romanische Kirche. Die Bilder zeichnen sich durch große Klarheit aus und erschließen dem Betrachter eine andere, von gewohnten Sehweisen unverstellte Sicht.