Geborgenes Fundstück vom Gelände des ehemaligen KZ Mittelbau-Dora. Foto: KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora

Fundstücke Dora

Im vorliegenden Bild-Katalog wird ein Auszug aus dem Sammlungsinventar vorgestellt.

Seit Mitte der 1990er Jahre wächst die Sammlung der Gedenkstätte Mittelbau-Dora um Relikte, die durch sporadische Oberflächensammlungen, archäologische Grabungen und Freilegungen im oberirdischen Lagerbereichen geborgen wurden. Hinzu kamen Schenkungen und Erwerbe sowie von der Polizei nach Diebstählen aus den Stollen sichergestellte Relikte.

So handelt es sich bei den aus unter- und oberirdischen Bereichen geborgenen Gegenständen meistens um dingliche Zeugnisse für den Zwangsarbeitseinsatz und die Rüstungsproduktion. Andererseits fanden sich auch einfache, häufig von Häftlingen aus Materialresten selbst verfertigte Gegenstände des Lageralltags wie behelfsmäßige Hygiene- und Sanitärartikel sowie Besteck- oder Geschirrteile.

Die Online-Auswahl aus dem Sammlungsinventar finden Sie hier.