Foto: Peter Hansen

Präsident des IKBD erhielt Ehrenbürgerwürde der Stadt Weimar

Am 3. Oktober hat die Stadt Weimar Bertrand Herz, dem Präsidenten des Internationalen Komitees Buchenwald-Dora und Kommandos, in einer feierlichen öffentlichen Stadtratssitzung zum Tag der deutschen Einheit das Ehrenbürgerrecht der Stadt Weimar verliehen.

Bertrand Herz empfing die Ehrenbürgerwürde zugleich stellvertretend für alle anderen ehemaligen Buchenwald-Häftlinge. Oberbürgermeister Stefan Wolf als der Vorschlagende und Laudator dankte dem Stadtrat für diese weitreichende Entscheidung. Sie stehe in direktem Zusammenhang mit der gemeinsamen Erklärung von Stadt und IKBD vom 14. Juli 2007 in der es von Seiten der Stadt Weimar unter anderem heißt: „Wir sind uns der Verantwortung bewusst, dass das Gedenken wach gehalten und von Generation zu Generation weitergetragen werden muss. Wir begrüßen Sie als gleichberechtigte Bürgerinnen und Bürger in der Stadt Weimar.“

Vor der Verleihung der Ehrenbürgerwürde an Bertrand Herz wurde dem Musikwissenschaftler und Dirigenten Professor Peter Gülke der Weimarpreis 2009 verliehen. Es spielte die Staatskapelle Weimar.