Kontakt

Bei Interesse an dieser Wanderausstellung (deutsch- oder englischsprachige Fassung) wenden Sie sich bitte an:

Torsten Heß

Fon: +49 (0)3631 495 815
Fax: +49 (0)3631 495 813
thess(at)dora(dot)de

Ausstellungsbanner und Vitrine.Foto: Claus Bach.
Ausstellungsbanner und Vitrine. Foto: Claus Bach.

Gliederung der Ausstellung

Die Ausstellung besteht aus 27 bedruckten Bannerdisplays:
Jeweils 2 bis 4 Banner zu den fünf verschiedenen Themenbereichen (insgesamt 18).

 

Prolog
Entstehung des Lagers
1Die Hölle von Dora
2Zwangsarbeit und Raketen
3Die Mittelbau-Lager

 

Die Häftlinge
4Herkunft und Hierarchien
5Zwangsarbeit und Tod
6Widerstand und Repression

 

Die Täter
7Leitung und Bewachung
8Nutznießer und Zuschauer
Auflösung und kein Ende
9Aus Auschwitz in den Harz
10Todesmärsche und Befreiung
11Nach 1945: Auseinandersetzung und Verdrängung

 

Leben nach dem KZ

Hinzu kommen neun schmalere Banner mit Kurzbiografien von Häftlingen, Tätern und Verantwortlichen. Die Bannerausstellung kann durch ein bis zwei Vitrinen (ca. 120 cm breit, 60 cm tief) mit unterschiedlichen Exponaten aus der Sammlung der Gedenkstätte ergänzt und erweitert werden. Die gesamte Ausstellung ist in deutscher und englischer Sprache entleihbar.

Impressum

Zwangsarbeit für den "Endsieg". Das KZ Mittelbau-Dora 1943-1945
Eine Wanderausstellung der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora (2009)

Konzeption und Text:
Dr. Jens-Christian Wagner (Leitung), Torsten Heß, Dr. Regine Heubaum, Georg Wamhof

Gestaltung:
Alex Weiher, Cliffhouse Grafik Design, Wiesbaden

Produktion:
Oschatz Visuelle Medien, Wiesbaden