Aktuelle Meldungen

Foto Juliane Werner, SGBUMD

Trauer um Prof. Dr. Robert Bardfeld

Vizepräsident für Tschechien im Internationalen Komitee Buchenwald-Dora und Kommandos und Mitglied des Beirats ehemaliger Häftlinge des Konzentrationslagers Buchenwald am 20. Oktober 2019 verstorben.

Robert Bardfeld wurde am 10. Mai 1925 in Dobrichovice (CSR) geboren, besuchte die Mittelschule in Roudnice nad Labem in der Nähe von Terezin (Theresienstadt). Dort geriet er in Konflikt mit einem deutschen, der NSDAP nahestehenden Lehrer. Nach dem Attentat auf Reinhard Heydrich (27. Mai 1942) zeigte der Lehrer aus Angst vor seinen Schülern die gesamte Schulklasse bei der Gestapo an.

Am 20. Juni 1942 wurden daraufhin alle Jungen der 6. und 7. Klasse verhaftet und in die Kleine Festung, das Gestapo-Gefängnis, Terezin gebracht. Von dort kam Robert Bardfeld Anfang Oktober als "Politischer" in das KZ Buchenwald. Er wurrde der Strafkompagnie zugeteilt, arbeitete auf Baustellen in Weimar, zeitweise im Steinbruch und nach einer TBC-Erkrankung im Häftlingskrankenbau. Nach dem Bombenangriff auf Weimar, am 9. Februar 1945, gelangt er mit einem Sanitätstrupp illegal in die Stadt, weil er die Zerstörung der Gebäude, an denen er mitgearbeitet hat, sehen wollte. Am Abend kehrte er wieder in das Lager zurück.

Nach der Befreiung des Lagers half Robert Bardfeld bei der medizinischen Versorgung seiner Kameraden. Im Mai 1945 kehrte er in die Tschechoslowakei zurück und studiert an der Karlsuniversität in Prag Medizin. 1950 Promotion zum Dr. med., Anstellung im Krankenhaus von Bisek. Ab 1955 bis zu seiner Pensionierung war er als Professor der Medizin im Rheumaforschungs-Institut des Gesundheitsministeriums in Prag tätig. Als Mitglied im Beirat ehemaliger Häftlinge des Konzentrationslagers Buchenwald an der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora, als Vizepräsident im Internationalen Komitee Buchenwald-Dora und Kommandos (IKBD) und als geschätzter Freund und Gesprächspartner engagierte er sich viele Jahre unermüdlich für die Erinnerung an die nationalsozialistischen Menschheitsverbrechen.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora trauern um Prof. Dr. Robert Bardfeld. Wir werden ihn und sein Werk nicht vergessen und sein Andenken bewahren.