Die Projektdokumentation entstand während und nach einem Projekt durch Jugendliche des Evangelischen Schulzentrums Leipzig und dem 1. Allgemeinbildenden Gymnasium in Krakau. Die beiden Partnerschulen führten im Mai 2019 zum zweiten Mal eine etwa einwöchige Begegnung in der Gedenkstätte Buchenwald durch. Bestandteile des Projektes waren u.a. das gegenseitige Kennenlernen mit Hilfe von Integrationsmethoden und Sprachanimationen, die Auseinandersetzung mit der Geschichte Buchenwalds durch Geländebegehungen, Recherchen in den Ausstellungen und der archivalischen Sammlung sowie praktische Erhaltungsarbeiten, etwa am "Gedenkweg Buchenwaldbahn". Daneben führten Kurzexkursionen nach Weimar und Erfurt mit den Schwerpunkten: jüdisches Leben in Vergangenheit und Gegenwart sowie die Verfolgung Andersdenkender in der DDR.  Wir danken dem Deutsch-Polnischen Jugendwerk für die Förderung im Rahmen seines Programms "Wege zur Erinnerung".