Anett Dremel

Leiterin der Dokumentationsstelle/ stellvertretende Leiterin der KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora

Studium der Politikwissenschaft, Neuesten Geschichte und des Öffentlichen Rechts in Kiel und Budapest; 2012-2013 Mitarbeiterin KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora; 2013-2018 Freie Mitarbeiterin KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora; 2013-2014 Mitarbeiterin Gedenkstätte Ehrenhain-Zeithain; 2014-2019 Wissenschaftliche Mitarbeiterin Gedenkstätte in der JVA Wolfenbüttel; 2020 Wissenschaftliche Mitarbeiterin Gedenkstätte Bergen-Belsen
Forschung zur Geschichte des Nationalsozialismus, v.a. Justiz und Strafvollzug im Nationalsozialismus

Publikationen:
(Hg. mit Monika Gödecke u.a.) „Es wird – Oh, es wird“: Dokumentation zum 70. Jahrestag der Befreiung des Strafgefängnisses Wolfenbüttel, Wolfenbüttel 2015

Die Hinrichtung von Franz Zdyn im Strafgefängnis Wolfenbüttel, in: Jens-Christian Wagner (Hg.): 70 Tage Gewalt, Mord, Befreiung, Göttingen 2016;

(mit Jens-Christian Wagner) Strafvollzug im Nationalsozialismus – Ein Überblick, in: Martina Staats, Jens-Christian Wagner (Hgg.): Recht. Verbrechen. Folgen, Göttingen 2019;

(mit Martina Staats) Vollstreckung von Todesurteilen der Wehrmachtsjustiz im Strafgefängnis Wolfenbüttel und auf dem Schießstand Braunschweig-Buchhorst, in: Jens-Christian Wagner (Hg.): Aufrüstung, Krieg und Verbrechen, Göttingen 2020.

Mitarbeit an Ausstellungen:
Wiederentdeckt. Zeugnisse aus dem Konzentrationslager Holzen (2013)

Recht. Verbrechen. Folgen. Das Strafgefängnis Wolfenbüttel im Nationalsozialismus (2019)

Mitarbeit an pädagogischen Projekten:
Entwicklung einer multimedialen Lernumgebung der Gedenkstätte in der JVA Wolfenbüttel (2016)