Barrierefreiheit

Die ersten drei Parkplätze auf der Parkstrasse sind reserviert für Besucher, die im Besitz eines Behindertenausweises sind. Der asphaltierte Weg vom Parkplatz zum Museumsgebäude ist 300 Meter lang.

Das Museumsgebäude und somit die Besucherinformation, das Museumscafé sowie Archiv und Bibliothek sind barrierefrei (Aufzüge, WC für Rollstuhlfahrer nach DIN).

Aus Gründen der Denkmalpflege ist das Außengelände - darunter auch die Stollenanlage - für Rollstuhlfahrer nur teilweise ohne Barrieren zugänglich; entsprechende Hinweise und Hilfe erhalten Sie in der Besucherinformation.

Kurzinformationen in Brailleschrift sind in der Besucherinformation erhältlich. Blindenführhunde sind auf dem ganzen Gelände erlaubt.

Spezielle Führungen für hörgeschädigte, sehschwache, blinde und gehbehinderte Menschen sind nach vorheriger Absprache mit der Besucherinformation möglich.

Praktische Informationen für Gäste

- mit Gehbehinderung erhalten Sie hier
- mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen erhalten Sie hier
- mit kognitiven Beeinträchtigungen erhalten Sie hier
- aller Generationen erhalten Sie hier