Kranzniederlegung auf dem Gedenkplatz vor dem ehemaligen Krematorium des KZ Mittelbau-Dora. Foto: Sammlung KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora.

72. Jahrestag der Befreiung der KZ Buchenwald und Mittelbau-Dora

Programm vom 3. bis 11. April 2017 mit Gedenkveranstaltungen

Montag, 3. April

KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora, ehemalige Feuerwache

18.00 Uhr
Ausstellungseröffnung "Nichts war vergeblich – Frauen im Widerstand gegen den Nationalsozialismus"

Dienstag, 4. April

Bürgerhaus Nordhausen, Nikolaiplatz 1

19.00 Uhr
Vortrag von Dr. Andrea Rudorff: "Die spezifischen Bedingungen von Frauen in Konzentrationslagern"

Freitag, 7. April

Hauptbahnhof Weimar

16.00 Uhr
Öffentliche Präsentation der neuen Informationstafel zum Gedenkweg Buchenwaldbahn
Begrüßung
Heiko Clajus, Initiative Gedenkweg Buchenwaldbahn

Grußwort
Eckhart Fricke, Konzernbevollmächtigter der Deutschen Bahn AG für die Region Südost (angefragt)

Samstag, 8. April

Jugend- und Kulturzentrum mon ami Weimar

19.30 Uhr
Öffentliches Zeitzeugengespräch mit Alina Dąbrowska, Überlebende von Auschwitz und Buchenwald

Biografisches:
Alina Dąbrowska studierte nach dem Krieg Völkerrecht und arbeitete lange Jahre im polnischen Außenministerium. 1923 in Biała in der Nähe von Łódź geboren, lebt sie heute in Warschau und engagiert sich in der historischen Bildung. Wenn sie mit jungen Menschen über ihre Erfahrungen in deutscher Gefangenschaft in Łódź, Auschwitz, Ravensbrück und Buchenwald spricht, mahnt sie an: "Man braucht nicht meine Tränen, man braucht Erzählungen und Begegnungen."

In Kooperation mit dem Bürgerbündnis gegen Rechtsextremismus Weimar

Sonntag, 9. April

Gedenkstätte Buchenwald

10.15 Uhr
Thematische Führungen zur Geschichte des KZ Buchenwald:

  • Jüdische Häftlinge
  • Minderjährige Häftlinge
  • Weibliche Häftlinge
  • Musik im Lager
    Beginn: Besucherinformation

  • Gedenkweg Buchenwaldbahn
    Beginn: gleichnamiger Bedarfshalt der Stadtbuslinie 6 an der "Blutstraße"

13.30 Uhr
Gedenkveranstaltung des Internationalen Komitees Buchenwald-Dora und Kommandos auf dem ehemaligen Appellplatz

Grußwort
Rikola-Gunnar Lüttgenau, Stellvertretender Direktor der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora

Vermächtniserklärungen ehemaliger Häftlinge des KZ Buchenwald
Bertrand Herz (Frankreich)
Éva Puzstai (Ungarn)
Gilberto Salmoni (Italien)
Naftali Fürst (Israel)
Günter Pappenheim (Deutschland)

Ansprache
Dominique Durand, Präsident des Internationalen Komitees Buchenwald-Dora und Kommandos

Im Anschluss
Gedenken am Glockenturm

Montag, 10. April

KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora

11.00 Uhr
Gedenkveranstaltung in der rekonstruierten Baracke mit anschließender Kranzniederlegung auf dem Gedenkplatz vor dem ehemaligen Krematorium

Begrüßung
Dr. Stefan Hördler, Leiter der KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora

Grußworte
Dr. Babette Winter, Staatssekretärin für Kultur und Europa in der Thüringer Staatskanzlei
Pierre Berg, Überlebender der Konzentrationslager Auschwitz, Mittelbau-Dora und Ravensbrück

Musik
Sondershäuser Streichquartett

Gedenkort Ellrich-Juliushütte

14.30 Uhr
Gedenkveranstaltung am ehemaligen Außenlager Ellrich-Juliushütte

Begrüßung
Matthias Ehrhold, Bürgermeister der Stadt Ellrich
Dr. Stefan Hördler, Leiter der KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora

Grußwort
Roland Boisson, Überlebender der Konzentrationslager Buchenwald und Mittelbau-Dora sowie Mitglied des Häftlingsbeirats

Jugend- und Kulturzentrum mon ami Weimar

19.00 Uhr
Filmpräsentation "Les héritiers" (OmU)
Frankreich, 2014, Regie Marie-Castille Mention-Schaar, und anschließendes Gespräch mit Dr. Agnès Triebel, Generalsekretärin des Internationalen Komitees Buchenwald-Dora und Kommandos

St. Blasii-Kirche Nordhausen, Barfüßerstraße 2

20.00 Uhr
Konzert

Elisabeth Wimmer, Berlin - Sopran
Michael Heinrich, Weimar - Trompete
Jürgen Härting, Erfurt - Orgel

Kooperationsveranstaltung der Stadt Nordhausen und der KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora

Dienstag, 11. April

Gedenkstätte Buchenwald

13.15 Uhr
Thematische Führungen zur Geschichte des KZ Buchenwald:

  • Jüdische Häftlinge
  • Minderjährige Häftlinge
  • Weibliche Häftlinge
  • Musik im Lager
    Beginn: Besucherinformation

  • Gedenkweg Buchenwaldbahn
    Beginn: gleichnamiger Bedarfshalt der Stadtbuslinie 6 an der "Blutstraße"

15.15 Uhr
Schweigeminute zum Zeitpunkt der Befreiung des KZ Buchenwald vor 72 Jahren auf dem ehemaligen Appellplatz

Begrüßung
Rikola-Gunnar Lüttgenau, Stellvertretender Direktor der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora